Stand Up! Millenniumsziele einhalten!

Grußwort im Berufskolleg Bachstraße

Als entwicklungspolitischer Sprecher und Düsseldorfer Abgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen habe ich mich im Berufskolleg Bachstraße am 13. September für einen stärkeren Einsatz der internationalen Gemeinschaft und Deutschlands zur Erfüllung der UN-Millenniumsziele ausgesprochen. In einem Grußwort habe ich die Schülerinnen und Schüler ermutigt, sich für deren Erreichen und den Kampf gegen globale Armut stark zu machen.

Die Schülerinnen und Schüler informierten sich an zwei Tagen über die sogenannten UN-Millenniumsziele, die im Jahr 2000 in New York von 189 Staats- und Regierungschefs aller Länder beschlossen wurden. Damals einigte sich die internationale Gemeinschaft erstmals auf acht gemeinsame, mess- und überprüfbare Ziele, deren Erreichung bis 2015 weltweit zu mehr Entwicklung und Stabilität führen soll. Armutsbekämpfung, Friedenserhaltung und Umweltschutz wurden als die wichtigsten Ziele der internationalen Gemeinschaft definiert.

Das vorhandene Engagement der Schülerinnen und Schüler am Berufskolleg Bachstraße bei Ihrem Projekt „Solidaritäts- und Energieeinsparprojekt 50:50“ ist in dieser Hinsicht  beeindruckend. Das Projekt macht den negativen Eindruck des Klimawandels auf alle 8 Millenniumsziele deutlich. Schon seit zwei Jahren setzen sie das Energiesparprojekt um, das auch von der Stadt Düsseldorf unterstützt wird und im ersten Projektjahr über 2.000 Euro an Energie-, Heiz- und Wasserkosten eingespart hat. Die Schülerinnen und Schüler solidarisieren sich weiterhin mit den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt und setzen sich direkt für die Umsetzung der Millenniumsziele ein. Demonstrieren tun sie dies durch kontinuierliche Vorträge und Aktionen.

Grüne Politik unterstützt diesen Einsatz. Sie plädiert dafür, die Entwicklungsetats im Zuge von Sparmaßnahmen nicht einzufrieren oder zu verringern, sondern das international gegebene Versprechen, bis 2015 mindestens 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens (BNE) für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe zur Verfügung zu stellen, einzuhalten. Dazu brauchen wir mehr und bessere Entwicklungszusammenarbeit. Und Grüne Politik ist überzeugt, dass wir einen Global Green New Deal brauchen. Nur so können wir die Antworten auf die großen Anforderungen unserer Zeit geben: die Armuts- und Hungerkrise, die Finanz- und Wirtschaftskrise sowie die Klimakrise.

Vom 20. bis 22. September werden die Staats- und Regierungschefs in New York beim UN-Gipfel zu den Millenniumszielen zusammenkommen. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt den Kampf gegen den Hunger neu zu entfachen.

Weiterführende Informationen:

http://gruene-bundestag.de/cms/beschluesse/dokbin/353/353041.weltarmutsgipfel.pdf

http://www.un-kampagne.de/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld