BLB-Untersuchungsausschuss wird wieder eingesetzt

In der Korruptionsaffäre um den nordrhein-westfälischen Bau- und Liegenschaftsbetrieb wird es wieder einen Untersuchungsausschuss geben. Mit einem fraktionsübergreifenden Antrag einigten sich alle Fraktionen des Landtags NRW auf die Wiedereinsetzung des bereits in der letzten Legislaturperiode ermittelnden Ausschusses. Neuer grüner Obmann im Untersuchungsausschuss ist Stefan Engstfeld.

Im Mittelpunkt der Untersuchungen sollen der Neubau des Landesarchivs in Duisburg stehen, sowie der Erweiterungsbau des Polizeipräsidiums in Köln-Kalk, das Vodafone Hochhaus in Düsseldorf, Schloss Kellenberg, die Fachhochschule Köln und das Landesbehördenhaus in Bonn.

Hier ein Bericht der WDR Lokalzeit zur Einsetzung des Ausschusses und der fraktionsübergreifende Einsetzungsantrag, über den am 13. Dezember 2013 im Plenum des Landtags abgestimmt wird.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld