PM Engstfeld/ Warnecke: Rot-Grüner Erfolg: Geförderter Wohnungsbau auf Höchststand

Rot-Grüner Erfolg: Geförderter Wohnungsbau auf Höchststand.

Mit über einer Milliarde Euro wurden im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen 11.149 Wohnungen gefördert, davon 9.301 preisgebundene Mietwohnungen. Das ist eine Steigerung von über 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Düsseldorf hat davon in besonderem Maße profitiert: 2016 wurden 522 Mietwohnungen und Wohnheimplätze mit Landesmitteln gefördert, über 250 Prozent mehr als 2015 (146 Wohneinheiten).

Stefan Engstfeld MdL:

„Die aktuellen Zahlen zum geförderten Wohnungsbau im Jahr 2016 sind ein eindrucksvoller Beleg für die erfolgreiche Baupolitik in Nordrhein-Westfalen. Mit der auch maßgeblich von Grüner Seite aus gesteuerten Politik ist es gelungen, mehr bezahlbaren Wohnraum für die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Unseren Anspruch, nachhaltigen, qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Wohnungsbau zu schaffen, haben wir eindrucksvoll in die Tat umgesetzt.“

Uwe Warnecke, Ratsherr und Vorsitzender des Wohnungsausschusses:

„Mit der Fortschreibung des Handlungskonzeptes Wohnen bieten wir den Investoren in Düsseldorf verlässliche Rahmenbedingungen und sorgen dafür, dass die Landesförderung auch abgerufen wird. Außerdem haben wir die Städtische Wohnungsgesellschaft SWD wieder aktiviert und gestärkt. Sie wird in den nächsten Jahren wieder mehr bezahlbare Wohnungen in Düsseldorf bauen.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld