Tempo 80 km/h auf der Fleher Brücke

Stefan Engstfeld begrüßt Initiative des Verkehrsministeriums

Ich begrüße die heutige Entscheidung der Landesregierung, das Tempolimit von 80 km/h auf der Fleher Brücke vorerst wieder einzuführen. Das ist ein erster wichtiger Schritt der neuen Landesregierung in die richtige Richtung. Damit wird endlich die falsche Entscheidung des ehemaligen Verkehrsministers Lutz Lienenkämper zurückgenommen, der das Tempolimit während der laufenden Baumaßnahmen auf 120 km/h hochgesetzt hatte. Ich unterstütze außerdem die von dem Verkehrsministerium angestoßene Initiative an die Bezirksregierung Düsseldorf, eine dauerhafte Geschwindigkeitsbeschränkung für die Fleher Brücke zu prüfen. Wie schon in den vergangenen Monaten werde ich mich weiterhin dafür einsetzen, dass das Thema Fleher Brücke auf der Tagesordnung der Politik bleibt und wir damit der Umsetzung unseres im Koalitionsvertrag festgesetzten Ziels der Lärmbekämpfung näher kommen. Denn es bleibt dabei: Lärm macht krank.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld