Wieder Hoffnung für RRX-Halt in Düsseldorf-Benrath

Gemeinsame Pressemitteilung von Monika Düker und Stefan Engstfeld MdL: 

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr des Landtages teilte der Vertreter der Deutschen Bahn AG (DB), Wolfgang Feldwisch mit, dass das Konzept der Landeshauptstadt Düsseldorf für einen RRX-Halt in Düsseldorf-Benrath planerisch wie finanziell geprüft werde.

Hierzu erklären die Düsseldorfer Abgeordneten Monika Düker MdL und Stefan Engstfeld MdL:

„Zwei gute Verkehrsnachrichten gab es heute für Düsseldorf. Heute Morgen gibt der Bund bekannt, dass entgegen der ursprünglichen Planungen doch 184,4 Millionen EURO Pla-nungsmittel für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) zur Verfügung stehen werden. Im ersten Entwurf des Investitionsrahmenplans im September war der RRX noch nicht berücksichtigt worden. Diese dramatische Fehlplanung konnte jedoch durch den Druck des NRW-Landtages und durch zahlreiche Gespräche von Staatssekretär Becker und Minister Voigtsberger mit der Bundesregierung verhindert werden. Nun liegt es an der Bahn AG, das für das Jahr 2013 in Aussicht gestellte Baurecht für die ersten Abschnitte zu realisieren.

Zudem gibt die Deutsche Bahn heute bekannt, dass sie sich künftig ernsthaft mit einem RRX-Halt in Düsseldorf-Benrath auseinandersetzt.

Für die Benratherinnen und Benrather sowie die 40.000 dort beschäftigten Menschen besteht Hoffnung, dass sie nicht vom RRX abgehängt werden!“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar